Erde, Wasser und Feuer: Unsere Wurzeln.

ceramica_sarocallisa

Pòrtol, Steinbruch eines Handwerks.

Es ist 400 Jahre her, dass eine Gruppe von Töpfern auf der Suche nach einer Niederlassung zum Leben und Arbeiten, Pòrtol, mit seiner Landschaft aus roter, tonhaltiger Erde entdeckte. 

In diesem Steinbruch formten sie ein Dorf und entwickelten eine Industrie des Töpferhandwerks. Während vier Jahrhunderten wurde dort von wenigen Familien langsam aber stetig Kunst und Handwerk geschaffen und kreativ weiterentwickelt.

“Sa Roca Llisa”, gestern.

Das Handwerk des Töpfers blickt in unserer Familie auf vier Generationen zurück. Die Väter vererbten ihren Kindern ihr Wissen in gleicher Form, wie sie es auch mit ihren Nachnamen taten, in manchen Fällen auch mit den Vornamen, wie zum Beispiel Pep und Margalida. 

Alles begann im Jahr 1861 mit einem maurischen Brennofen. Ergänzend zum Brennofen wurde in einem bescheidenen Holzschuppen, ein Bereich für Drehscheiben und zum Modellieren errichtet. Bis zum heutigen Tag formen dieser alte Bereich zusammen mit unseren neuen Räumlichkeiten ein großes Ganzes. Im Laufe der Jahre hat sich unser Familienbetrieb, gleich einem Stück Ton in den Händen der Zeit, langsam aber stetig verändert, und sich so den Bräuchen und Notwendigkeiten der jeweiligen Epoche angepasst. In seinen Anfängen war der Töpfermeister eine anerkannte Persönlichkeit. 

Seine Bekanntheit und seinen guten Ruf schuf er sich durch wöchentliche Besuche in den Dörfern, bei denen er Haushaltsbedarf, Gefäße und Küchenutensilien in einem Eselskarren verkaufte. Später mit dem Touristen-Boom und der Konstruktion der 60er Jahre wurden von den Händen unserer Familie Backsteine und Dachziegel geformt, die bis heute einen großen Teil der städtischen Landschaft Mallorcas ausmachen.

“Sa Roca Llisa”, heute.

Aktuell besinnen wir uns wieder auf unsere herkömmlichsten und traditionellsten Produktionsprozesse, um sie mit den Menschen zu teilen, die an unserem Handwerk und den lokalen Produkten der Insel interessiert sind.

Außerdem kreieren wir, mit der gleichen Zeit und Hingabe wie früher, Produkte nach Maß, damit über Hotels und Restaurants der Insel die Arbeit der Töpfer heute (und morgen) in aller Munde bleibt.

ceramica_sarocallisa_olleria